Kultur-Studienfahrt: "AUF DEN SPUREN DES VINCENT VAN GOGH"

Donnerstag 15. Juni - Sonntag 18. Juni 2023                        

AUF DEN SPUREN DES VINCENT VAN GOGH

Sonderausstellung in Amsterdam – Depot & Architektur in Rotterdam – Mauritshuis

Die Höhepunkte im Überblick

  • Rotterdams „Salatschüssel“ – ein modernes Fundus-Museum
  • Große van Gogh-Ausstellung (12.05.-03.09.2023) in Amsterdam
  • Van Gogh und Wege in die Moderne: im Geheimtipp Otterlo

 

Der „rote Faden“ unserer Reise ist das Leben und Werk von Vincent van Gogh, einem der wichtigsten „Väter“ der Moderne. Stationen sind sein Herkunftsort, eine hochkarätige Sammlung in einem großen Naturpark und eine spektakuläre Sonderausstellung in Amsterdam.

Außerdem besuchen Sie das großartige neue Museumsdepot in Rotterdam, wo man einen Blick hinter die Kulissen der Museumsarbeit erhält, und das Mauritshuis in Den Haag mit seinen Meisterwerken des „goldenen Zeitalters“.

 


Skyline Rotterdam mit Erasmus-Brücke

 

  1. Tag (15.06.): Nordbrabant, in Nuenen bei van Gogh

Anreise in die Niederlande. Ihre erste Station auf den Spuren von Vincent van Gogh ist das beschauliche Nuenen. Der Künstler hatte eine schwere Krise hinter sich, als er Anfang Dezember 1883 im elterlichen Haus in Nuenen, im holländischen Nordbrabant, eintraf, um sich dort bis Ende 1885 der Malerei zu widmen. Zahlreich sind die Stätten Ihres geführten Rundgangs durch Nuenen, die noch heute – nahezu unverändert und gut erhalten – an die Motivwelt van Goghs erinnern. Van Gogh ließ sich von der besonderen Natur und dem dörflichen Lebensstil der Menschen in der Umgebung von Nuenen inspirieren, was in seinen Gemälden zum Ausdruck kommt, z.B. dem Meisterwerk „Die Kartoffelesser“. Den Schlusspunkt setzt ein Besuch im Museum Vincentre, das auf interaktive Weise zeigt, wie Van Gogh in Nuenen lebte und arbeitete. Dabei tauchen Sie in seine Zeit ein und entdecken, was ihn für seine Malerei beschäftigte und beeinflusste.

Weiterfahrt zum Hotel in Rotterdam / Den Haag.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

  1. Tag (16.06.): Rotterdam mit Architektur und Fundus-Museum – Den Haag mit Mauritshuis

Am Morgen orientierende Stadtführung in Rotterdam. Die Stadt, die im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört wurde, hat sich in der Nachkriegszeit neu erfunden – und gilt heute als ein Musterbeispiel für innovative Architektur und die gelungene Kombination von Alt und Neu.

Höhepunkt des Vormittags ist dann das neue Depot des Museums Boijmans van Beuningen. Das Museum verfügt über eine Kollektion niederländischer Kunst vom späten Mittelalter bis zur Gegenwart. Der größte Teil des Museums lagert – wie bei allen großen Museen der Welt – im Fundus. Mit einem spektakulären Bau hat das Museum Boijmans van Beuningen jetzt den kompletten Fundus zugänglich gemacht und ermöglicht damit eine noch nie da-gewesene Zeitreise in die niederländische Kunstgeschichte. Hinzu kommt, dass der Besuch einen exklu-siven Charakter erhält, da zeitgleich nur wenige Gäste diese besondere Sammlung sehen können.

 


Spektakulär: das neue Museumsdepot in Rotterdam

 

Meisterwerke aus dem 17. und 18.. Jhdt. im Mauritshuis

 

Am Nachmittag Fahrt ins nahe Den Haag und Besuch des Mauritshuis, das unter anderem eines der berühmtesten Bilder der Kunstgeschichte beherbergt: Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge von Johannes Vermeer. Herausragend ist außerdem der hohe Anteil an Gemälden von Künstlerinnen aus einer Zeit, in der Frauen in der Kunst kaum vertreten waren: Es handelt sich um die Bilder von Judith Leyster, die erste Frau, die von der Malergilde den Titel „Malermeisterin“ verliehen bekam, sowie die außergewöhnlich plastischen Blumen-Stillleben von Rachel Ruysch.

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Rotterdam / Den Haag.

 

  1. Tag (17.06.): Amsterdam und seine Grachten – Amsterdams neue „Hafencity“ – van Gogh-Ausstellung

Ausflug ins nahe gelegene Amsterdam. Sie sehen bei einer orientierenden Stadtrundfahrt kulturelle Schätze, die nicht auf jedem Programmzettel von Amsterdam-Besuchern stehen.

Hierzu zählen Bauten der De Stijl-Bewegung (der niederländischen Bauhaus-Variante), Prachtbauten des Historismus aus der Zeit vor 1900 sowie den im Umbau befindlichen Hafen mit seinen Speichern. Es erinnert etwas an Londons gelungen restaurierte Docklands oder an Hamburgs HafenCity. Den Schlusspunkt setzen eine Fahrt mit der Fähre und der Besuch der neu gestalteten „Hafencity“ mit dem wie ein weißer Kristall ausschauendes Filmmuseum. Der Nachmittag steht im Mittelpunkt der großen Ausstellung im Van Gogh-Museum, die der Zeit des Künstlers im französischen Auvers-sur-Oise gewidmet ist.

Anschließend Zeit zur freien Verfügung, bevor es zurück zum Hotel geht. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Rotterdam / Den Haag.

 


Amsterdams Hafen mit dem NEMO von Renzo Piano

  1. Tag (18.06.): Geheimtipp: Vincent van Gogh und das Kröller-Müller-Museum in Otterlo

Sie machen auch den (Heim)weg zum Ziel und besuchen im niederländischen Otterlo einen besonderen Höhepunkt der klassischen Moderne: das Kröller-Müller-Museum in Otterlo inmitten von „De Hoge Veluwe“, Hollands größtem Nationalpark. Die weltberühmte Sammlung setzt sich hauptsächlich aus Werken des 19. und 20. Jahrhunderts zusammen. Der Kunstliebhaberin Helene Kröller-Müller gelang es, eine der größten van Gogh-Sammlungen aufzubauen und den Bau des Museums durch Henry van de Velde zu initiieren. Im Mittelpunkt steht die umfangreiche Sammlung nicht nur mit Werken von Vincent van Gogh, sondern auch von Seurat, Picasso, Léger, Mondrian und anderen Künstlern. Nach der Mittagspause treten Sie Heimreise an.

 


Van Gogh im Kröller Müller-Museum

 

Leistungen:

  • 3x Übern. / Frühstück in Rotterdam / Den Haag
  • 3 x City-Tax
  • 3x Abendessen (ohne Getränke)
  • Fahrt im bequemen Reisebus ab / an Gaggenau inkl. Fahrerunterbringung (Halbpension) im EZ
  • Durchgängige qualifizierte Reiseleitung ab / an Venlo (Niederlande)
  • Ortsführung in Nuenen
  • Eintritt und Audio-Führung im Museum Vincentre / Nuenen
  • Stadtführung Rotterdam
  • Eintritt und Führung im Fundus-Museum Boijmans van Beuningen
  • Eintritt und Führung im Mauritshuis
  • Stadtführung in Amsterdam
  • Fähre im Hafen von Amsterdam / Besuch der „Hafencity“
  • Eintritt und Führung van Gogh-Museum Amsterdam
  • Eintritt und Führung im Kröller-Müller-Museum
  • Eintritt und Zufahrt zum Kröller-Müller-Museum Otterlo sowie dem Nationalpark „De Hoge Velu-we“
  • IBK-Skript „Van Gogh und seine Zeit“
  • Mindestteilnehmerzahl: 20
  • 1 Freiplatz im EZ für den 21. Teilnehmer

 

 

IBK – Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH * Dillstr. 16 * D-20146 Hamburg
Tel.: (040) 43 263 466 * Fax: (040) 43 263 465 * mail@ibk-reisen.de * www.ibk-reisen.de
Geschäftsführer: Harald Kother, Matthias Pätzold * Handelsregister HRB 156231 (AG Hamburg)
Ust-IdNr.: DE192638362 * GLS Bank * IBAN: DE95 4306 0967 1078 7396 00 * BIC: GENODEM1GLS

Reisepreis pro Person:

Preis pro Person für Kulturring-Mitglieder:
Im Doppelzimmer: 1229,- €
Im Einzelzimmer: 1446,- €

Preis pro Person für Nicht-Mitglieder:
Im Doppelzimmer: 1279,- €
Im Einzelzimmer: 1496,- €

 

Als Hotelstandort haben wir Gouda ausgewählt, von wo aus sich die einzelnen Programmpunkte in Rotterdam und Amsterdam mit dem Bus gut erreichen lassen.
Die Hotels in den großen niederländischen Städten haben mittlerweile ein Preisniveau erreicht, das über Paris liegt und an London heran reicht...
Außerdem ist Gouda ein schönes Städtchen, das z.B. zu einem gemütlichen Bummel durch die Altstadt am Abend einlädt - mit netten Kneipen und Cafés für einen Schlaftrunk o.ä.

 

Storno- und Zahlungsbedingungen:


Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen gelten für diese besonders ausgearbeitete Reise die folgenden Storno- und Zahlungsbedingungen:


Kostenfrei - bis 31.03.2023
20% - 01.04.2023 bis 18.04.2023
60% - 19.04.2023 bis 16.05.2023
80% - 17.05.2023 bis 30.05.2023
95% - 31.05.2023 bis Anreise

 

Eine erste Anzahlung in Höhe von 20% wird zum 31.03.2023 fällig.
Die Restzahlung wird zum 17.05.2023 fällig.

 

Wir raten zum Reiseschutz.
Eine geeignete Reiseversicherung können Sie über das IBK oder über eine Versicherung Ihrer Wahl abschließen.

Ab 39 € (DZ-Preis) / 43 € (EZ-Preis) mit Selbstbeteiligung Tarife ohne Selbstbeteiligung sind nach Alter gestaffelt und können auf Anfrage gebucht werden.

 

Angebot freibleibend – Änderungen vorbehalten
Innen-Besichtigungen nur dort, wo ausdrücklich unter Leistungen vermerkt.

 

IBK – Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH * Dillstr. 16 * D-20146 Hamburg
Tel.: (040) 43 263 466 * Fax: (040) 43 263 465 * mail@ibk-reisen.de * www.ibk-reisen.de
Geschäftsführer: Harald Kother, Matthias Pätzold * Handelsregister HRB 156231 (AG Hamburg)
Ust-IdNr.: DE192638362 * GLS Bank * IBAN: DE95 4306 0967 1078 7396 00 * BIC: GENODEM1GLS

 

Reiseunterlagen

Anmeldeformular

Für Ihre Anmeldung

bitte alle mit (*) markierten Felder ausfüllen.
Vielen Dank.

Mitglied JA*
Bitte addieren Sie 5 und 7.

Copyright

  © IBK – Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH

Zurück